Was wir im Trauerfall für Sie tun

Wir geben Ihnen Zeit

Wir geben Ihnen die Zeit, über Ihre Wünsche nachzudenken. In der persönlichen Beratung informieren wir Sie umfassend, zeigen Wege auf, besuchen auch gemeinsam mit Ihnen mögliche Grabstätten. Erst, wenn Sie sich in Ihren Entscheidungen ganz sicher sind, legen wir alle Details für die Bestattung fest. Einen ersten Überblick über die Beisetzungs­möglichkeiten in Bergkamen, Kamen und Umgebung haben wir unter „Bestattung“ für Sie zusammengestellt.

Bewusste Abschiednahme

Wir gestalten alles nach Ihren Wünschen

Eine bewusste Abschied­nahme und eine Trauerfeier sollten nicht in erster Linie Konventionen berücksichtigen. Vielmehr ist es hilfreich für den persönlichen Trauerweg, wenn die Bedürfnisse der Hinter­bliebenen im Vordergrund stehen. In den Räumlich­keiten in unserem Stammhaus in Bergkamen-Oberaden können Sie auch diesen Weg mit der gebotenen Ruhe angehen, frei von festen Bürozeiten.

Demenzfreundliche Bestattung

Das Herz wird nicht dement

Viele Betroffene denken, es sei das Beste, ein Familien­mitglied mit Demenz so wenig wie möglich an Abschied und Trauer­feier teilhaben zu lassen. Aber, das Herz wird nicht dement, der Erkrankte fühlt den Verlust nicht minder schwer, auch wenn es aus seinem Verhalten nicht immer ersichtlich ist. Damit wir Familien in dieser Situation bestmöglich unterstützen können, haben sich Frau Jutta Grziwotz-Schäfer und Frau Vanessa Gliefe als erste Bestatterinnen in NRW zur „Demenz­freundlichen Bestatterin“ fortbilden lassen. Diese Fortbildung, durchgeführt durch qualifizierte DeMens­Trainer aus den Nieder­landen, kooperiert eng mit der „Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.“ und ihrer Schulung zum Demenz Partner.

Einfühlsame Trauerrede

Wir finden die richtigen Worte

Eine einfühlsame Trauerrede stellt die Persönlichkeit des Verstorbenen in den Mittelpunkt, lässt aber auch nach vorne blicken und in einigen Augen­blicken vielleicht sogar schmunzeln. Herr Martin Pianta oder Frau Sigrid Schäfer können diesen Part für Sie übernehmen. Mit Finger­spitzen­gefühl und aufrichtigem Interesse am Menschen arbeiten sie gemeinsam mit Ihnen die wichtigsten Punkte heraus und finden liebevolle und pointierte Worte.

Persönlicher Trauerdruck

Wir werden für Sie kreativ

Individuell gestalteter Trauerdruck geht über die Veröffentlichung der Todes­nachricht hinaus. Für die Familie, Freunde und Bekannte können die liebevoll gestaltete Trauer­anzeige, der Trauer­brief oder die Dank­sagung ein Andenken sein, das über Jahre aufbewahrt wird. Wir gestalten Anzeigen und Dank­sagungen ganz nach Ihren Wünschen, gerne mit Ihren eigenen Bildmotiven und in Farbe. Auf Wunsch veröffentlichen wir die Trauerpost auch auf der kostenfreien Online-Gedenkseite für Ihren verstorbenen Angehörigen.

Jeder empfindet und reagiert anders

Wir helfen Ihnen, Trauer zu verstehen

Weil jeder anders auf den Verlust eines geliebten Menschen reagiert, nimmt auch jeder auf eine andere Weise Abschied. Familien fällt es oft schwer, gemeinsam zu trauern. Der gute Vorsatz, Kinder vor der Trauer „in Schutz“ zu nehmen oder ihnen gegenüber Stärke zeigen zu wollen, bewirkt oft das Gegenteil: Kinder werden so daran gehindert, einen gesunden Trauer­prozess zu durchleben.

Trauerbegleitung

Ihre Ansprechpartner: Jutta Grziwotz-Schäfer und Nico Schäfer

„Als Trauer­begleiter bieten wir Ihnen in Einzel­gesprächen oder Vorträgen für Gruppen Hilfe­stellungen, das Thema Tod und Trauer offen anzugehen. Betroffene und Interessierte können unsere Räumlich­keiten besuchen, Fragen stellen oder Bücher ausleihen – selbst­verständlich unabhängig davon, ob Sie uns eine Bestattung anvertraut haben.“

Unser Buchladen

Literatur, Trauerkarten, kleine Aufmerksamkeiten

Unser Buchladen in Rünthe bietet Ihnen eine Auswahl an Literatur sowie ein breites Angebot für alle, die Informationen benötigen, Trost suchen oder Trauernden etwas schenken möchten: Von Rechts­ratgebern über Kinder­bücher (Bilder­bücher) und Erinnerungs­alben bis hin zu Engels­karten und -figuren, zeitgemäßen Trauer­karten, Kerzen und kleinen Aufmerksam­keiten. In unserem Stammhaus in Bergkamen-Oberaden gibt es zudem auch die Möglichkeit, Bücher auszuleihen.

Mit Kindern über den Tod sprechen

Für Kindergärten, Schulen, Hospizgruppen

Für Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen haben wir in einer „Abschiedstruhe“ zum Ausleihen verschiedene Materialien zusammengestellt, die Kindern dabei helfen, das Thema Tod und Trauer zu begreifen. Begleitend bietet Frau Grziwotz-Schäfer auch Erziehern und Lehrern ihre Unterstützung sowie Fachvorträge an.

Empfehlungen für Ratsuchende

Organisationen und hilfreiche Websites

Organisationen, die wir Ihnen empfehlen möchten:

  • Telefonseelsorge Deutschland
    In schwierigen Lebens­situationen hilft es, sich jemanden anzuvertrauen.
    Telefon: 0800-111 0 111.
  • Aeternitas – Verbraucher­initiative Bestattungskultur
    Unabhängig und kritisch betreibt Aeternitas e.V., die bundesweite Interessen­vertretung der Bürger im Bereich Friedhof und Bestattung, Aufklärung und Beratung. Ausführliche und kommentierte Checklisten beziehen sich auf jede einzelne Phase rund um einen Sterbefall und liefern konkrete Anhaltspunkte zum weiteren Vorgehen.
  • Museum für Sepulkralkultur
    Dem Tod in all seinen Facetten widmet sich dieses Museum.
  • TrauerInstitut Deutschland
    Fortbildungs­möglich­keiten zur Trauer­begleitung für psychosoziale Berufs­gruppen und ehren­amtliche Tätigkeit. Kompetente Beratung für Trauernde.
  • Gute Trauer – Leben mit Tod und Trauer
    Die Seite informiert zum Thema Tod und Trauer und hilft bei der Suche nach Unterstützung.

Hilfreiche Webseiten, die wir Ihnen empfehlen möchten:

  • Trauerland
    Zentrum für trauernde Kinder- und Jugendliche.
  • Kindertrauer
    Informationen für betroffene Kinder und Erwachsene, für Helfer und Fachleute.
  • Alles ist anders
    Homepage für trauernde Jugendliche und Erwachsene.
  • Kinderbuch-Couch und Jugendbuch-Couch
    Auf diesen Seiten können Kinderbücher nach Themen und Altersgruppe gesucht werde. Viele Einzel­besprechungen und Tipps helfen weiter.
  • Barbara Pachl-Eberhart
    Eine sehr persönliche, informative Seite der Autorin des Buches „Vier minus Drei“ und „Warum gerade du?“.