Schaufenster Winter 2019 – Stammhaus Bergkamen-Oberaden

Ein Sarg wurde von vielen Menschen gestaltet und erinnert an jeden einzelnen Verstorbenen.

Thema / Gedanke: Leben - erinnern - bewahren

Dieser Sarg wurde von vielen Menschen in einem besonderen Gottesdienst an Allerheiligen gestaltet. Dabei stand er leer in der Trauerhalle am Parkfriedhof in Bergkamen stellvertretend für all diejenigen Menschen, von denen wir uns schon verabschieden mussten. Bei den Fürbitten haben wir bereits begonnen, diesen Sarg zu gestalten und darauf geschrieben, an wen wir an diesem Tag besonders denken: Tote aus Krieg und Terror, Verkehrstote, verstorbene Familienangehörige und alte Menschen, Freunde und Bekannte, die jung sterben mussten und Tote bei Amokläufen.

Auch an den darauf folgenden Tagen konnten die Besucher der Trauerhalle den Sarg noch weiter gestalten und dabei den Menschen gedenken, von denen sie sich schon verabschieden mussten und ihnen einen letzten Gruß zu hinterlassen.

Dabei ist dieser kunstvoll gestaltete Sarg entstanden, der der Trauer vieler Menschen Ausdruck verleiht, ihr Form und Farbe gibt.

Dieses Projekt war eine Kooperation der katholischen Kirchengemeinden in Bergkamen und dem Dekanat Unna zusammen mit dem Bestattungshaus Schäfer.

Zurück